Translate

Samstag, 24. August 2013

10 Monate Hormone


Hallo Leute :)

Seit meinem letzten Post sind schon wieder einige Tage ins Land gegangen - das liegt daran, dass ich momentan wieder ziemlich motivationslos bin. Die ARGE hat meinen Antrag auf ALG II abgelehnt, nachdem sie mein Einkommen schöngerechnet hat, es gab etwas Stress wegen meiner Wohnung und auch ansonsten geht es mir momentan nicht ganz so gut.

Heute geht es aber um '10 Monate Hormone'. Dann fange ich also mal mit Bildern an :

Nina Radtke transsexualität transsexuell Timeline Hormone 10 Monate transgender


Meine Hormontherapie musste ich - nachdem mir das Gynokadin leer gegangen ist und ich bislang keine Motivation gefunden habe bis zu einem 'Experten' nach Köln zu fahren umstellen. So nehme ich nun 3xtgl 2mg Estradiolvalerat (=4,5mg Estradiol) oral. Das ist zugleich eine Dosisreduzierung. Außerdem habe ich, nachdem meine letzte IPL nun auch schon ein paar Tage her ist, von Spironolacton 50mg auf Cyproteron 6mg gewechselt, um den Bartwuchs in Grenzen zu halten. Funktioniert, drückt aber erwartungsgemäß ziemlich auf meine Stimmung. Leider habe ich im Moment auch nicht das Geld, weiter zu IPL-isieren. Die Brust hat sich noch immer nicht weiter entwickelt, wobei ich die letzten zwei Tage Druckschmerzen auf der rechten Seite hatte. Vielleicht heißt das ja was. Aber so euphorisch bin ich nicht mehr :/ Ich hänge halt im Moment im Loch, weil ich das Gefühl habe, nicht weiter zu kommen. Naja, solche Phasen gibt es mit Sicherheit immer wieder und in Abhängigkeit von den finanziellen Möglichkeiten sicher immer öfter. Aber warten wir es ab.

Eine gute Nachricht gibt es aber: Bald ist wieder Stiefelsaison xD

Gut, dass war es dann für heute. Ich hoffe ich habe bald wieder was positives zu berichten für Euch <3

Bis Bald
Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Brustspannen durch Wassereinlagerung sollte nicht mit Wachstum verwechselt werden. Aber du musst es ja wissen. Wünsche dir weiterhin viel Glück.

    LG Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche Dir auch weiterhin viel Glück und laß Dich nicht unterkrieben. Meine Brust wächst auch sehr langsam, man (frau) muss halt Geduld haben. Pass auf Dich auf.
    Alles Liebe aus München
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Ninaaaa! *knuddel* ^_~

    Wollte Dir ganz ganz viel Glück und noch viel mehr Kraft wünschen! Kann Dich sehr gut verstehen und sage daher auch, Du bist nicht allein! ^_^

    Eine Frage habe ich aber: Du hast bei "Bilder von mir" so ein Bild beim Einkaufen mit einer pinken Jacke und roten Stiefeln.
    Woher hast Du die roten Stiefel? Ich MUSS die haben! *fg*

    Viele liebe Grüße und Dich mal abknuddel,
    Deine Kathleena♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah habse: Bon Prix! ^^ Gibt die aber leider nicht mehr in rot und natüüürlich nicht in meiner Größe. Schade, aber die sehen trotzdem richtig genial aus! ^_~

      Löschen
  4. Ich (Simone) hätte da eine Frage - auch ich nehme nun schon 4 Monate die Pille Qlaira. Ich habe schon einen kleinen Busen bekommen, etwas mehr sollen es schon noch sein.

    Nun die Frage: was passiert wenn man die Hormone absetzt? Geht der Busen zurück?
    Das soll nicht passieren!

    Wenn man die Hormone minimiert z.B. 0,25mg bis 0,5mg Estradiol? was könnte da passieren?


    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube nicht das der Busen zurück geht. Hormonelle Veränderungen (dazu gehört z.B. auch Stimmbruch und Bartwuchs) sind meistens irreversibel.

      http://www.hivandmore.de/archiv/2012-2/gegengeschlechtliche-hormontherapie-bei-transsexualitaet.shtml

      Löschen
    2. Simone, er kann zurückgehen. Vermutlich aber nicht komplett. Wenn er ohnehin schon klein ist, fällt das aber vermutlich am deutlichsten auf.

      Eigentlich kann alles passieren, aber nichts muss tatsächlich passieren. Bei 0,25-0,5 mg am Tag ist das ja allerdings fast so, als würde man gar nichts nehmen.

      Lea

      Löschen