Translate

Mittwoch, 25. Juni 2014

20 Monate Hormone


Hallo Menschen :)

Nachdem ich vergangene Woche meinen 23. Geburtstag begannen und am Montag seit 20 Monaten meine Hormontherapie einnehme ist es mal wieder Zeit für einen Zwischenstand.

Zur Erinnerung hier nochmal die Timeline des ersten Jahres mit zwischenzeitlicher Rhinoplastik (plastische Nasenkorrektur)


Und hier jetzt die aktuellen Bilder nach Spangenresektion des Unterkiefers, Forehead Reconstruction mit Hairline Lowering, Brustwarzenkorrektur und Brustvergrößerung.




Mein Gesicht 20 Monate nach Beginn der Hormontherapie. Die Nase stört mich (immer) noch, sowie die Schmäle des Gesichts. Außerdem (was nicht sichtbar ist), sind trotz Hairline Lowering noch Ecken im Haaransatz.

Eine 2. Rhinoplastik und eine Haartransplantation zur "Rundung" des Haaransatzes sind also noch geplant, unter Umständen auch eine Wangenknochenaugmentation.

Von etwas weiter weg finde ich das Gesamtbild schon bedeutend besser, meine Schultern fallen inzwischen weniger ins Gewicht und nach der Brustvergrößerung ist auch die Oberkörperform deutlich verbessert.

Dennoch ist bald 8 Monate nach der Brust-OP noch nciht von einer vollständigen Abheilung zu sprechen, insbesondere auf der linken Seite hat sich die Brust noch nicht ausreichend gesenkt. Die Brüste variieren quasi stündlich im Festigkeitsgrad mit einer Tendenz zur zunehmenden Weichwerdung, insgesamt sind sie aber doch immer noch recht unflexibel. Rechtsseitig sind mir die Narben von der Brustwarzenkorrektur zu dominant, was ich auch noch gerne korrigieren lassen würde. Positiv zu vermelden ist natürlich, dass Beide Brustwarzen wieder sensibel sind.




Im direkten Vergleich sieht man trotz aller Unperfektheiten dennoch, dass sich in den letzten 20 Monaten eine Menge zum Positiven verändert hat. Das gesamte Erscheinungsbild hat sich verändert.


Auch im direktem Gesichtsvergleich sieht man nach 20 Monaten insbesondere bei Frontalaufnahme am Kinn und in der Seitwärtsaufnahme (nicht angefertigt) besonders an Nase und Stirn grundlegende Veränderungen. Deswqeiteren sind die Gesichtszüge insgesamt weicher geworden.

Jedenfalls bin ich inzwischen soweit, ohne Aufmerksamkeit zu erregen im Bikini mit Shorts ins Schwimmbad gehen zu können, was vor Kurzem natürlich noch undenkbar war. Insofern sind die Fortschritte der vergangenen 20 Monate natürlich bemerkenswert und ich freue mich sehr darüber. Fertig bin ich dennoch noch nicht. Als Nächstes wird jedoch erst einmal die endgültige Entfernung der verbliebenen Gesichts-, und Körperhaare an frauenuntypischen Stellen in Angriff genommen. Hierzu habe ich bereits einen Antrag bei meiner Krankenversicherung gestellt und am Freitag einen Termin bei Marla Schnee in Köln zur Erstellung eines Kostenvoranschlags zur Nadelepilation.

So :) Mehr gibts glaub ich nicht zu sagen, zu 20 Monaten Hormonen :)

Bis bald :)
Eure Nina <3

1 Kommentar:

  1. Hey Nina,
    hast dich echt hübsch entwickelt, seitdem du die Hormone nimmst. Ich hab gelesn, dass du für den Schwimmbadbesuch Bikinioberteil und immernoch Shorts trägst. Es gibt doch da Möglichkeiten, damit dein Anhängsel nicht mehr zu sehen ist. Tucking heißt das Verfahren, falls du es noch nicht kanntest; kannst ja mal danach googeln oder hier mal schaun: http://www.youtube.com/watch?v=ibEILV8ar7c .
    Viel Spaß beim Ausprobiern :-)

    Grüße
    Babsy (bin ein TV und hab das selbst schon ausprobiert :-) )

    AntwortenLöschen