Translate

Sonntag, 16. Juni 2013

Geschlechtsangleichende OP bei Dr. Pottek - Ein Erfahrungsbericht


Hallo Leute :)

Heute Mal einen Erfahrungsbericht, der zur Kenntnis genommen werden sollte, wenn man die Durchführung einer geschlechtsangleichenden Operation plant. Der Bericht stammt von Raphaela, sie wurde am 08.02.2012 von Dr. Pottek (Hamburg) nach der kombinierten Methode operiert. Hier ist der Bericht, den Dr. Schaff (München) nach der Begutachtung geschrieben hat, freigegeben durch Raphaela.

Zum Vergrößern auf Bild klicken
Zusammenfassung: Die Eichel scheint zur Gänze als Klitoris erhalten worden zu sein, was natürlich erstmal gut ist, weil man von wenig Schaden ausgehen kann, was ich mir optisch allerdings sehr fragwürdig vorstelle. Eine Hautfalte bedeckt den größten Teil der Klitoris. Dies scheint ein hygienisches Problem darzustellen. Aufgrund von ausgeprägter Narbenbildung (Dr Schaff schreibt 'ausgedehnte Narbenfelder') auch im Bereich der Harnröhre, ist der Harnstrahl stark verringert. Das optische Erscheinungsbild ist nicht zufriedenstellend. Die Scheidentiefe beträgt lediglig zwei Zentimeter - Dies liegt daran, dass sie nicht bougiert hatte. Soweit ich weiß, soll ihr das Bougieren auch relativ lange 'verboten' wurden sein, dazu möchte ich aber keine definitive Aussage geben. Es ist allerdings so, dass das Bougieren gewissenhaft und möglichst bald nach der Operation begonnen werden muss um die Scheidentiefe zu erhalten und zu verbessern.

Für Fragen könnt Ihr Euch an Raphaela wenden.

Für mich sind solche Erfahrungsberichte - zumal ich auch die dazugehörigen Bilder gesehen habe - auf jeden Fall respekteinflößend. Es gibt nunmal nur zwei Chirugen in Deutschland - Dr. Schaff und Dr. Pottek - die nicht mit der penilen Inversion operieren, sondern eine kombinierte Methode anwenden. Diese Methode hat zahlreiche Vorteile. Leider hat Dr. Schaff eine sehr lange Wartezeit für eine Operation in München. Das ist sicher auch ein gewichtiger Grund, warum Viele sich für eine Operation bei Doktor Pottek entscheiden. Nun ist es aber so, dass Dr. Pottek leider bedeutend weniger Erfahrung bezüglich geschlechtsangleichender Operationen hat als Dr. Schaff (von dem ich überwiegend, aber nicht nur positives gehört habe). Dr. Schaff ist für mich eine Koryphäe und Dr. Pottek ist nach allen Informationen die ich bisher bekommen habe leider noch lange nicht so gut. Mein Chirug wird also Dr. Schaff sein, auch wenn ich mich dafür dann leider sehr gedulden muss.

Vielen Dank fürs Lesen :)

Bis bald :)
Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Fehlgeschlagene OPs gibt es bei allen Operateuren,viel gewichtiger ist die OP Methode,also Penisinversion oder Auskleidung der Scheidenhöhle mit gemeshter Haut.Die Pat.hatte Pech,woran sie vielleicht auch selbst schuld ist,man kann das so nicht verifizieren.
    Es gibt wirklich viele gute Operateure -es gibt nicht nur den Einen!

    AntwortenLöschen
  2. bei mir ist auch alles schief gelaufen mein blogspot ist hier zu finden und ich lasse alle weiterhin auf den laufenden für fragen stehe ich auch gerne zur verfügung und kann alles berichten was schief gegangen ist bei meiner Operation ebenfalls von pottek

    http://adriana-svetlana.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina ! Du kannst ruhig meine Word Dateien aus den Foren hochladen , die Leute verstehen es nicht richtig was passiert ist und meinen immer wieder es sei meine schuld :( , die infos sind noch zu wenige , und es ist herr schaff noch ein fehler unterlaufen , ich bin am 03.08.2012 operiert worden , am 04.02.2013 war die zweite OP ! Liebe Grüße , Raphaela

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Du hast Recht, dass die OP Methode von großer Wichtigkeit ist. Eben aus diesem Grund kamen schon immer nur Schaff und Pottek für mich in Frage. Ich finde es auch gut was er macht, denn moderne Methoden brauchen wir. Nur scheint mir, dass er sein Handwerk eben noch am Erlernen ist. Er ist ansonsten auch sicher ein großartiger Arzt, aber für diese spezielle und sehr invasive Operation scheint Erfahrung das A und O zu sein. Und davon hat Dr. Schaff nunmal bei Weitem mehr.

    AntwortenLöschen
  6. Das mit der Haut über der Klitoris ist ja an sich positiv zu sehen, das ist bei den Bios doch auch so (http://de.wikipedia.org/wiki/Klitorisvorhaut), aber der Rest klingt doch schon ziemlich gruselig.

    AntwortenLöschen
  7. Lustig, das der Brief an einen Herrn Dr. Christoph Kuhn gerichtet ist, aber mit "Sehr geehrte Frau Kollegin" anfängt. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ob Pottek großartig ist oder nicht,kann man doch vo einer offensichtlich fehlgeschlagenen OP nicht beurteilen. Was mich ein wenig wundert ist,daß die Pat.so gar nix gemacht hat,also man bougiert normalerweise sehr früh und nicht gerade zimperlich!Man wartet doch nicht so lange,bis man da reagiert! Jeder Gyn.der sowas sieht,müßte reagieren,zumindest die Pat. weiterschicken zu einem Kollegen,der damit erfahren ist!
    Die von Schaff vorgeschlagene Methode zur Rekanalisation und Neuauskleidung der Vagina bedeutet sehr häßliche neue Narben bei der Pat an der Hautentnahmestelle. Man sollte erst mal versuchen die verwachsene und verklebte Penishaut zu trennen und auf Teufel komm raus bougieren.
    Diese Revisions OP ist aber sehr gefährlich,da man leicht die in dieser Region liegenden Organe verletzten kann mit all den damit aufkommenden Komplikationen. Sowas sollte man in einer großen chirurg.Klinik mit allen Disziplinen angehen,denn in einem kleinen Belegkrankenhaus. Das soll nicht heißen,daß Schaff das nicht hinbringt,aber es ist ein Risiko!Alle Hochachtung an Schaff,daß er an sowas rangeht,das adelt ihn.

    AntwortenLöschen
  9. Das seit Monaten die Tendenz eher nach Hamburg geht ist die Ursache für das Front machen gegen Dr.Pottek!
    Kein Beratungsgespräch was bezahlt werden muss, keine Extrem Wartezeit, und kein Extra-Bonus von 1780€.
    Ein Bonus der sich innerhalb von 24Monaten von 500€ bis jetzt auf 1780€ erhöht hat.

    Warum spricht man von die vielen Patientinnen nicht die vollends zufrieden sind?!
    Für mich eine beispiellose Hetze gegen Dr.Pottek

    AntwortenLöschen
  10. Was müsst ihr auch alle das neuste haben? Selbst schuld!
    Krege mit 500 Op's und mehr bestimmt, operiert die alte und zuverlässigste Methode.

    Ps: Nina bist du dir sicher das du solange warten musst? RTL2 wird bestimmt ein früherern Termin organisiern.

    AntwortenLöschen
  11. Solange Pottek so eine Scheiße produziert,gehe ich nicht mehr dorthin,es gibt genügend Alternativen zu Scheiße!

    AntwortenLöschen
  12. Also ich hab ja viel gutes über Suporn aus Tailand gehört. Ok kostet wahrscheinlich deutlich mehr, aber das sollte es dann einem doch auch wert sein, oder?
    Dann lebe ich lieber mit einem funktionsunfähigen Penis und spare für eine ordentliche OP als direkt zum nächstbesten Chirurg zu laufen.

    Und außerdem weiß ich von mehreren Transfrauen, dass man bei richtiger Dosierung der HRT auch einen funktionsfähigen Penis erhalten kann, was ich auf jeden Fall so versuchen werde, bis ich genug Geld für eine gute OP gespart habe.

    AntwortenLöschen
  13. An dieser Stelle möchte ich gerne Dr. Heß an der Uni Essen empfehlen. Hier ist das Ergebnis gut, die Versorgung spitze und die "Feinjustage" erfolgt ca. 2-3 Monate mit einer kurzen Sitzung. Durch seine ausgefeilte Operationsmethode bleiben alle Nerven unbeschadet erhalten. Unschön ist der Heilungsprozess und das nicht sitzen können.

    AntwortenLöschen
  14. Hey, da ich erst nach einer 18 Monat lange psyschotherapiesitzung die geschlechtsangleichende Po machen werde, stell ich mir die frage wie es ist intim mit meinem.verlobten danach zu werden, ob ich.zum.Höhe Punkt kommen kann und ob ich (wir) Spaß dran haben werden und ob das Ergebnissnach.so einer Op auch vergleichbar einer biologische. Vagina ist, würd mich über eine aufschlussreiche Aufklärung freund. Lg Jessy

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nina,
    wie schon beschrieben stehe ich auch vor der großen Entscheidung - welcher Chirurg - und diesbezüglich dann die Frage wann??
    Mein Ratser ist bisher folgendes:
    Will ich penile Inversion Technik- (das machen die meisten deutschen Chirurgen)?
    Will ich die Methode die aktuell das beste Gefühlserleben bringt, kosmetisch schön ist und mich so fühlen lassen kann wie ich mir das vorstelle?

    Ich hatte ein Beratungsgespräch bei Dr. Schaff, ein Chirurg in dessen Hände ich mich begeben würde.
    Ich hatte Emailkontakt mit Dr. Pottek, kommt für mich gar nicht in Frage.

    So bleibt in meinem Raster nur noch Thailand:
    Dr. Suporn oder Dr. Chettawut. Dr. Chettawut hat gerade mit Erpressungsversuchen über gefälschte Youtube Videos Probleme mit seinem Ruf.
    Der EMailkontakt ist sehr gut, entsprechende Aussagen können stimmig widerlegt oder korrigiert werden.
    Leider - wie du schreibst - bezahlen die KK das nicht, obwohl es für die KK deutlich preiswerter wäre, die Erfahrung der thailändischen Chirurgen über jeden Zweifel erhaben ist und von deutschen Chirurgen einfach nicht erreicht wird.
    Nach Thailand zu fliegen ist nicht jeder Frau's Sache - meine wäre es.

    Wir können natürlich NIE vergleichen wie sich eine GaOP anfühlt. Von daher solltest du dein Bauchgefühl entscheiden lassen, wohin es dich zieht.
    Ich sprach mit Unique Women die penile Inversion in München bei Dr. Lidl machen ließen und glücklich und zufrieden sind - wäre nichts für mich.

    Bei Dr. Schaff liegt die Zuzahlung aktuell bei knapp 2400.- Euro.

    Die OP bei Dr. Chettawut kostet aktuell 7700.- Euro. Flug nach Thailand gibt es je nach Buchungszeitraum ab ca. 700.- Euro hin- und Rückflug.

    Es wurde schon mehrmals angesprochen - diese OP findet nur einmal statt. Wenn du irgendwelche Vorbehalte gegen einen Chirurgen oder eine Methode hast und trotzdem dorthin zur OP gehst wirst du wahrscheinlich innerlich nachher keine Ruhe finden - mir würde es zumindest so gehen.

    Höre auf deine innere Stimme um für dich das richtige zu finden, was zu dir passt.
    Du bist alleine uns sehr, sehr frei in dem was du tust. Ich bin alleinerziehend mit 4 Kindern, da ist die GaOP in Thailand eine Riesensache, die irgendwie bewältigt werden muss. Alles Gute!!

    AntwortenLöschen
  16. Vielleicht bist auch in ein paar Jahren so weit, aber erstmal muss die Allgemeinheit Deinen Irrsinn bezahlen: http://www.sexchangeregret.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht lernst du erstmal Groß- und Kleinschreibung.

      Löschen
    2. die Seite ist schwachsinn. Wann begreifen die Leute endlich, dass es keine Geschlechts"umwandlung" gibt. Sondern nur eine Angleichung.

      Löschen
    3. http://ninaunnormal.blogspot.de/2014/02/von-pseudowissenschaftlicher.html :*

      Löschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles Gute bei deiner OP.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. ich werde nach Pottek gehen habe auch schon einen Termin
    und warten wie andere !!!! dafür ist mein Leidensdruck zu hoch ,das halte ich nicht mehr durch

    auch bei Riechardt ist die Warte zeit für externe Transsexuelle über einem Jahr bevor man einen Termin bekommt nach Übergabe der Kostenübernahmebestätigung jeder kann sich dann ausrechnen wann er endlich drankommt
    vor allen verlangt Sie das du dich ihren Psychologen vorstellt mit allen Papieren die du hast

    AntwortenLöschen
  23. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  24. Dr.Pottek ´war der grösste fehler meines Lebens.
    Ich kann nur abraten die Op von Ihn machen zu lassen

    AntwortenLöschen
  25. hast recht pottek bestimmt nie wieder war auch mein grösster fehler

    AntwortenLöschen
  26. hatte 3 op,s bei ihn aber es ist immer noch nicht gut

    AntwortenLöschen
  27. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  28. Das mit dem Bougieren verstehe ich nicht ganz. Das die Neovagina dadurch gedehnt werden soll ist mir schon klar, aber eine Sache erschließt sich mir nicht ganz.

    Ist das etwas was man nur so lange macht bis die gewünschte Form erreicht ist, oder macht man das sein ganzes leben lang weil sie sonst zuwachsen kann (Schrumpfen etc.)

    AntwortenLöschen