Translate

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Selbstbehandlung mit Hormonen (I)

Wie ich bereits im ersten Post geschrieben habe, habe ich selbst mit der Einnahme von Hormonen begonnen. Dazu habe ich mir Verhütungsmittel aus England auf meinen neuen Namen per Ferndiagnose verschreiben lassen und dann kamen die mit UPS ;) Nicht ganz günstig, aber eine gebürtige Frau könnte mit den verschiedenen Sachen 1 Jahr lang verhüten !


Beginn der Einnahme am 24.10.2012 mit 3mg Estradiol. Da die Qlaira (die Einzige Pille mit Estradiol) leider wechselnde Inhaltsstoffe hat je weiter man mit der Packung kommt, musste ich gucken wie ich danach weiter kombiniere. Hab mich dann entschieden immer mindestens 3mg Estradiol zu nehmen, wenn das nicht passend geht, dann 4mg (Man sagt zwar viel hilft nicht immer viel, aber lieber 1mg zu viel als 1 zu wenig :P). Dazu kommt dann das Dienogest - als Antiandrogen eigentlich nicht schlecht dabei zu haben und gegen die letzten Versuche der Akne mich zu quälen auch gut, aber leider musste ich feststellen, dass es bei mir zu extremer Lippentrockenheit führt. Deswegen hab ich dann versucht niedrigere Mengen davon zu nehmen, was aber auf Dauer aufgrund der Zusammensetzung nicht geht. Ich hoffe mein Körper gewöhnt sich jetzt an das Zeug, weil ich bald 6mg davon am Tag zu mir nehmen muss wenn ich nicht die Hälfte der Pillen wegschmeißen will^^

Was ich aber auf jeden Fall noch sagen muss: 10 Stunden nach der ersten Östrogendosis fing ich plötzlich an mich unheimlich gut zu fühlen. Ich wurde sehr emotional und Alles hat sich toll angefühlt. Am nächsten Tag konnte ich das reproduzieren, allerdings weniger stark. Seitdem fühle ich mich nur noch gut, aber leider nicht mehr so wunderbar. Aber um Welten besser als vorher! Bringt mir also mehr als mein eigentliches Antidepressiva - Citalopram! Das will ich jetzt langsam ausschleichen.


Habe jetzt zusätzlich heute noch ein Evra - Pflaster (mit Norelgestromin und Ethinylestradiol) aufgeklebt, weil Ethinylestradiol wohl stark feminisierend wirkt und das kann ich am Anfang wohl am Besten gebrauchen :) Muss jetzt immer ne Woche da kleben bevor ich wechsel.

Eine Warnung vorweg: Ich bin 21 Jahre alt, mir wird eine hervorragende physische Gesundheit attestiert, ich ernähre mich sehr bewusst und trinke kaum Alkohol! Deshalb gehe ich das Risiko ein, mich selbst mit Hormonen zu behandeln. Wer schlechtere Voraussetzungen hat, der sollte sich wirklich gut über die Risiken informieren!

Werde jetzt alle paar Wochen ein Update posten wie es mit den Hormonen aussieht. Hier erstmal noch nen Bild meiner momentanen 'Sammlung'


Mein Privatleben ist momentan leider nicht existent, weil ich vor Kurzem umgezogen bin (ne dumme Idee 250 km weit weg zu ziehen) und ich zu sehr mit mir selbst beschäftigt war um mich richtig auf neue Menschen einzulassen. Jetzt fühle ich mich aber viel besser und ich hoffe, dass ich da was bessert! Wie gesagt, Outing bei meiner Familie ist am Wochenende! Ich berichte dann! Und ein schönes Haloween euch Allen!

Kuss :*
Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Ich habe auch immer wieder illegal Hormone genommen. Lass es. Bei mir ging die Galle hopps - und vorher die Koliken waren sch... Die Galle reagiert auf weibl. Hormone mehr - ich hätte nie gedacht, dass ich mit meiner guten Gesundheit so ein Problem bekommen.
    Mein Endo sagte mir, als ich ihm das erzählte: Ich hätte ihnen auch was verschrieben! Geh lieber zum Endokrinologen. Lass den Hausarzt einen eiligen Termin ausmachen, ebenso beim Psycho... Du bist da schneller durch als Du denkst! Ich habe inzwischen legal nach ca. 4 Monaten die Medis und kenne andere, die das sogar noch schneller schafften.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Nina
    Ich wollte mal nach der Wirkung vom Evra-Pflaster fragen.
    Wie schaut es mit der Fettverteilung an?
    Muskeln, Gesichtszüge? Ist da eine verweiblichung zu erkennen?
    Und wenn ich es absetzten würde, würde sich mein Körper wieder regenerieren....zum alten?
    Ich selbst (Mann)würde auch gerne mal das Evra-Pflaster ausprobieren.
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Lg Sansu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Evra - Pflaster wirken und kleben gut. Da ich sie nicht solo angewendet habe kann ich keine Rückmeldung über die Feminisierung mit Evra solo geben, erwarte aber, dass eine effektive Feminisierung mit Evra Pflastern möglich ist, wobei ich Estradot TTS 100 aus gesundheitlichen Gründen den Vorrang geben würde.

      Löschen