Translate

Montag, 20. Mai 2013

Haut und Hormone


Hallo Leute!

Wie ich vor Kurzem geschrieben habe, habe ich aufgrund meines Testosteronwerts bei 0,14 das Spironolacton abgesetzt. Generell scheint dies sinnvoll, da ich ja sowieso im unteren Normbereich bzw sogar darunter war. Leider musste ich daraufhin eine erhebliche Hautbildverschlechterung (Hautunreinheiten, 'Whiteheads' (weiße Mitesser) und sogar 2 Pickel verzeichnen). Da meine Haut nach meinem jahrelangem Akneleiden 'untouchable' ist, habe ich also jetzt wieder Spironolacton ins Regimen aufgenommen. Jetzt allerdings nur noch 25mg. Ich hätte das Spironolacton besser ausgeschlichen (25mg; 12,5mg), jetzt bleibt es also für die nächsten 2-3 Monate in diesen niedrigen Dosierungen Teil meines Regimens, außer ich kriege vom Gynäkologen Flutamid oder Dienogest als Antiandrogen, was ich  mir wünschen würde. Und ich will endlich herausfinden, wie ich die Haut auf der Stirn in Ordnung bringe, die Haut hier ist immer unreiner als im restlichen Gesicht :/

Ich machs mir jetzt einfacher und dosiere nun wie folgt (mg):
Morgens-Mittags-Nachmittags-Abends

Estradiolhemihydrat oral
2-0-2-2

Estradiol topisch
0-0-0-1,5

Spironolacton oral
25-0-0-0

Finasterid
1-0-0-0 (Waren keine Sunken Eyes, sondern sind immer noch die Schwellungen von der Nasen-OP, hab überreagiert. An den Tagen war ich irgendwie sehr launisch und niedergeschlagen)

mit Progesteron experimente ich nebenbei ein wenig rum. Das Thema zyklische Hormontherapie ist noch nicht vom Tisch, das würde ich mal als nächstes ausprobieren.



27-Tage Zyklus

Durchschnitt: 7,5mg * 27 = 202,5mg

low: 26-6 (8 Tage)
lmed: 7-9; 14-18 (8 Tage)
med  19-25 (7 Tage)
high 10-13 (4 Tage)

Faktoren:

Low = 2,75mg    (*8 = 22mg)    2-0-0-0,75
lmed = 5,5mg    (*8 = 44mg)      2-0-0,75-2,75
med = 9,5mg     (*7 = 66,5mg)   2-2-2-3,5
high = 17,5mg   (*4 = 70mg)      4-4-4-5,5

Mit entsprechender zyklischer Progesterongabe. Aber dafür müsste ich mir erstmal nächsten Monat eine N3 Progesteron und neues Estradiol vom Doc holen. Wird bestimmt ein interessantes Experiment^^

Ansonsten geht das Dermarolling langsam voran, zwei tiefe atrophische Narben sind noch immer gut zu sehen, die Kleineren sind im Erscheinungsbild deutlich besser geworden, insbesondere die linke Schulter sieht fast schon gut aus.

Jaa.... das Thema Haut ist halt so eine Sache. Sogar geringfügige Veränderungen im Androgen-Östrogen-Haushalt schlagen sich bei mir in der Haut nieder und das stört mich mehr. Ich berichte :D

Bis bald :)

Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Nochmals danke für Deinen persönlichen und sehr informativen Blog.
    Hautunreinheiten kommen oft aus einseitiger Ernährung, z.B. zu viele Eier und zuviel Fleisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi du. Ja ich habe inzwischen auch gemerkt ,dass es bei mir wohl von Milchprodukten kommt! Ich dachte immer laktosefreie wäre kein Problem, aber das war wohl nen Fehler :/

      lg Nina <3

      Löschen