Translate

Mittwoch, 17. April 2013

Zwei Wochen ohne Androcur


Das Cyproteron (Androcur), vormals mit 12,5mg pro Tag dosiert, hat meinen Körper verlassen. Bis zur Nasen-OP nahm ich 50mg Spironolacton (auch wenn ich 100 gesagt hatte, aber ich würde Spiro immer einschleichen!), dieses habe ich nach der Nasen-OP aber ebenfalls abgesetzt, hauptsächlich weil ich glaube, dass es für die Wundheilung alles Andere als förderlich ist.

Nach diesen zwei Wochen kann ich Folgendes berichten: Der Brustumfang ist um 1-1,5cm gewachsen, die Brustwarzen tun wieder weh und ich bin guter Hoffnung, dass nach 2 1/2 Monaten 'Dürre' nun doch wieder an das alte Tempo angeschlossen werden kann. Schade, dass ich diese Nebenwirkung von Cyproteron erst vor Kurzem eingesehen habe, ansonsten hätte ich inzwischen wohl schon ein volles A-Körbchen.

Wie dem auch sei, ich bin endlich wieder optimistisch was das Brustwachstum angeht, nachdem ich sehr frustriert über sein Ausbleiben war.

Die Nasen-OP ist heute 6 Tage her. Die Nase bildet noch immer sehr viel Schleim und geringe Mengen Blut die sich schnell verhärten und die ganze Nase verstopfen. Optisch habe ich die Nase bisher nur von unten gesehen, das linke Nasenloch scheint ein wenig größer zu sein als das Rechte, allerdings ist das Rechte auch immer stärker zugesetzt und so genau kann ich es natürlich noch nicht sagen. Die Nasenscheidewand ist gerade, allerdings sehr druckempfindlich. Der Gips kommt am Freitag (ENDLICH) ab :) Ich bin auf den ersten optischen Eindruck meiner neuen Nase gespannt und werde hier natürlich auch gleich ein Bild von ihr veröffentlichen. Sehr lieb fand ich Julia, wie lieb sie sich wohl nach meiner OP als ich noch halb in Narkose war um mich gekümmert hat. Sasa begleitet mich wohl am Freitag zur Gipsabnahme.

Ich bin echt richtig gespannt wie sie aussieht :) :) :)

Sooo das wars für heute. Achja, ich hab die Hormoninfo mal übersichtlicher gemacht und auf meinen aktuellen Erkenntnisstand gebracht ;)

Bis bald :)
Eure Nina <3

1 Tag post-op, ungeschminkt

Kommentare:

  1. Na, wenn ich Glück habe, kann ich ja auch bald schon dein neues Näschen im Original bewundern. Gute Besserung weiterhin.
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    daß du jetzt auf Antiandrogene verzichtest,finde ich sehr gut. Ärzte sind eben auch nur Herdentiere und überlegen wenig,sie lesen sich was an und widerkäuen das Angelesene ungeprüft,und deshalb bekommen alle TS erst mal Antiandrogene.
    Das Brustdrüsenwachstum verläuft nie linear,sondern immer schubweise,sowohl bei xx wie bei xy, Antiandrogene haben darauf wohl keinen Einfluß.Viele TS schwören ja auch auf einen angeblich synergistischen Effekt von Progesteron,aber auch diese Wirkung kommt aus dem Kaffeesatz,jedenfalls bei biolog.männlichen Individuen.
    Ich bin ja mal auf die gesichts verändernde Wirkung deiner neugestalteten Nase gespannt.

    AntwortenLöschen