Translate

Dienstag, 8. Januar 2013

Ärzte, Rhinoplastik und Studium

Hallo Leute :)

Heute ists mal wieder ein Dreifach-Thema :D Fangen wir doch mit Ärzten an:

Ich habe bereits jetzt so einige Arzttermine in nächster Zeit:

10.01. (Hausarzt)
15.01. (Dr. Roman Lisovets, plastischer Chirug)
17.01. (Zahnarzt)
18.01. (Gynäkologin)
24.01. IPL (auch wenn Amina keine Ärztin ist^^)
14.02. Psychotherapiestunde die 2. im UKM

Und da werden sicher noch welche dazu kommen, da ich es beispielsweise bei Dipl. Psych. Andreas Kuhr auch nochmal mit Psychotherapie probieren will - eigentlich wollte ich zu Dr. Frommelt, aber der nimmt nur Patientinnen aus seinem näheren Umkreis. Dieser Doktor, der sich selbst als 'Anwalt der Transgender' bezeichnet, hat nur Spitzenbewertungen und war auch am Telefon sehr sehr freundlich und hat sich immerhin 9 Minuten für mich genommen, obwohl nach 2 feststand, dass er mich wegen der räumlichen Entfernung nicht aufnahmen wird. Er empfahl mir stattdessen Herrn Kuhr, auch wenn der für mich weiter weg sein wird, wenn ich dembnächst nach Köln ziehe. Aber er hat auch sehr gute Rezensionen bekommen!

Heute war ich bei der Hautärztin, die auch sehr freundlich war. Nur Ihre Schwester haben mich mit 'Herr' gerufen, was ich nicht so klasse fand. Dafür habe ich eine N2 (50g) Cordes Vas mit 0,05 % Tretionin bekommen, in der Apotheke wurden mir dann zwei N1 (25g) angeboten, da die 50er Tube nicht vorrätig war. Da sage ich nicht Nein ;)

Rhinoplastik

Der / Die ein oder Andere wundert sich vielleicht über meinen Termin bei Dr. Lisovets - ein plastischer Chirug??? Ja! Ich habe Dr. Lisovets angeschrieben wegen einer Rhinoplastik (ästhetische Nasekorrektur) und für nächste Woche einen Termin zur Beratung bekommen.

Ziel ist es, dass meine Nase mehr so aussieht:


Also schmaler, kürzer, ohne knubbel der nach unten steht und nicht so eine grade spitze form, sondern eher eine leicht abgerundete. Ich berichte dann was Dr. Lisovets so erzählt ;)

Studium

Ich habe heute die Exmatrikulation zum 31.03. bei der Universität Münster beantragt und schicke morgen (wenn die Versicherungsbescheinigung von der KK da ist) meinen Antrag auf Studienzulassung an die Fernuniversität Hagen. Sobald meine Exmatrikulationsurkunde da ist, beantrage ich beim zuständigen Bafög - Amt einen Studiengangwechsel wegen mangelnder Eigung und Neigung. Dann sollte es mit dem Studium schon klappen ;) Und da ich dann spätestens Ende Mai auch aus dem Studentenwohnreim raus sein muss, ziehe ich dann auch direkt nach Köln :)

Soo ich denke das wars für heute :)

Bis bald :)
Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Oh jeh Nina,ich kann mich dem Eindruck nicht entziehen,daß du gerade das Kind mit dem Bade ausschüttest. Trans ist keine Lebensaufgabe.Du solltest dich mal mehr und vor allem erbsthaft um deine Ausbildung kümmern,und Doctorhopping ist absolut sekundär. ich weiß,daß ich alt bin und verständnislos,aber du machst gerade kardinalfehler,und wenn du jetzt nicht gegenlenkst,fliegst du definitiv und dauerhaft aus der Kurve.So gehts nicht!

    AntwortenLöschen
  2. ich finde Nina hat schon recht .. jetzt am anfang vorbeiten und überlegungen machen für perfektionen .. Geld sparen und 1-2 Jahre HRT .. HRT macht viele verbesserungen von alleine, am anfang würde ich auf die Hormone vertrauen und gar nix machen .. Nase, Stirn, Haarlinie etc.. kann man dann ruhig im 2. Jahr HRT machen und fertig ist eine wunderschöne "neue" Frau. Dinge wie Brustvergrößerung etc. kannst ruhig warten.. die wächst und wächst und wächst die nächsten Jahre. Manche sagen weibl. Zyklen mit E2 up and down könnte helfen, andere sagen das bringt nichts... ich pers. habe mit der up and down strategie 75B bekommen und 90-70-95 Maße (zyklen hatte ich ursprünglich geplant weil ich schon etwas 'andro'gyn bleiben wollte anstatt fast komplett zu feminisieren körperlich..)

    LG
    Mike
    (aus alopezie.de)

    AntwortenLöschen
  3. das kostet alles ganz schön viel geld...

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, 10-30k euro kann man schon einplanen...(exkl. GA-OP, was fürs Passing absolut unwichtig ist)

    LG
    Mike
    (aus alopezie.de)

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow der erste Kommentar den ich zensieren musste weil er lächerlich beleidigend war...

      Löschen
  6. Wenn das statement lächerlich gewesen wäre,hättest du es stehen lassen können und beleidigend kann es auch nicht gewesen sein,sonst wäre es nicht lächerlich gewesen.
    Ich glaube eher,daß der Verfasser des Kommentars den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Ist ja auch egal,wenn es dich zum Nachdenken gebracht hat,reicht es.Was ist das überhaupt für eine semantische Fehlkonstruktion"lächerlich beleidigend" und das von einem Abiturienten,der jetzt von Chemie eben mal auf Philosophie umsattelt.
    Übrigens,als Philosoph sollte man frei in seinen Gedanken sein,das ist ein elementarer Bestandteil der Philosophie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Chemie und Philosophie im ZFB auf Psychologie... Ich finde seine Theorie das TS eine zwanghaft verstärkte Ausprägung von TV ist schon lächerlich.

      Löschen
    2. Hallo Nina,

      da ich derzeit nur sporadisch bei dir mitlese kenne ich den mittlerweile gelöschten Kommentar nicht.

      Leider gibt es auch von durchaus namhaften Leuten teils sehr krude Theroien über die Ursachen von TS. Du könntest dich beispielsweise mit Ray Blanchard befassen der vehement Autogynophilie als Triebfeder der TS sah. Dieser Mann hat kürzlich mit dafür gesorgt dass im kürzlich fertiggestellten DSM-5 der Begriff "transvestic disorder" auftaucht und während sich viele TS auch hierzulande noch freuten dass aus "gender identity disorder" nun "gender dysphoria" wurde hat der Paraphilien-Papst Blanchard dafür gesorgt dass über sein Hintertürchen die Pathologisierung von T*Menschen weitergeht.

      Du siehst, leider vertreten auch Menschen die wir ernst nehmen müssen bisweilen wirre und in ihrer Auswirkung für uns gefährliche Thesen.

      LG Corinna ;)

      Löschen
    3. Durchaus können Kommentare lächerlich UND beleidigend sein. Dies ist kein Widerspruch an sich.

      Löschen
  7. Dieser plastische Chirurg ist wirklich gut, Dr. Roman Lisovets macht wirklich Nasen, die ein weibliches Gesicht versprechen.

    Es ist übrigens totaler Schwachsinn "Autogynophilie" mit Transexualität gleichzusetzen wie dieser Quacksalber getan hat, ich zum Beispiel war schon falschgeboren und habe es GEHASST WIE DIE PEST so ein sch**** Bub zu sein und das war JAHRE bevor ich überhaupt wusste was Sex überhaupt ist (erster Sex so mit 15, 16 ungefähr), und jetzt mit Androcur, völlig ohne jeden Sexualtrieb und völlig ohne jede Form von Geilheit und Masturbation, hasse ich es immer noch so einen Drecksmännerkörper zu haben.

    Aber viele Psychologen haben eben den Drang, ohne selber betroffen zu sein und auch nur irgendeine Ahnung zu haben von gewissen Dingen, abstruse absurde immer verworrenere gewagtere Theorien aufzustellen was für dieses und jenes zuständig ist, wie etwa "Selbstaufgeilen am neuen Frauenkörper nach den Umoperationen."

    Was für ein SCHWACHSINN!!
    Hat sich schonmal jemand nach ner Laserenthaarung, oder nach FFS und Brustimplantaten masturbierend vorm Spiegel gestellt?
    Na?
    Niemand?
    Tja wer hätte DAS gedacht!

    Also wohl eher doch nicht "Autogynoschwachsinnphilie-Blablabla-Theorien" sondern FALSCHER KÖRPER!!!



    AntwortenLöschen