Translate

Dienstag, 22. Januar 2013

Und es tut immer noch weh


Du hast gesagt, du lässt mich nie alleine.
Warum fühle ich mich dann so, als gäbe es Niemanden mehr.
Warum fühle ich mich dann, als hättest du mich einfach nur vergessen.

Du hast gesagt, du willst nicht, dass ich traurig bin.
Warum weine ich mich dann in den Schlaf,
warum träume ich von dir und
warum wache ich voller Tränen auf.

Du hast gesagt unsere Liebe hält ewig.
Doch in was hast du dich verliebt,
wenn du mich jetzt nicht mehr lieben kannst.

Du hast gesagt, du bist immer noch für mich da.
Doch wo bist du? Immer wenn ich dich vermisse,
mein Körper krampft und ich es einfach nicht mehr ertrage.

Es war nie eine Entscheidung gegen dich:
Es war nur eine Entscheidung für mein wahres Ich.

Du enttäuscht mich, du machst mich traurig, ich vermisse dich.

(Nina Radtke, 22.01.2012 05:52 Uhr)

1 Kommentar:

  1. :'( Jetzt muss ich weinen, weil das genau so auch auf meine Frau zutrifft :'(

    Wieso verlässt sie mich, wenn sie mich doch geliebet hat? Wieso hat sie mir vor dem Traualtar versprochen, mich zu lieben und zu ehren, in guten wie in schlechten Zeiten, und haut dann einfach in einer schlechten Zeit ab?

    Nina, ich fühle mit dir!

    AntwortenLöschen