Translate

Dienstag, 11. Dezember 2012

Der Cogiati - Test: 'Bin ich transsexuell?'

Sicher ist der ein oder andere Leser, beziehungsweise die ein oder andere Leserin, sich nicht sicher, ob sie wirklich transsexuell ist. Vor dem Outing ist das ziemlich schwierig, da man mit sich selbst kämpft. Ich hab zum Beispiel irgendwann mal im Mai eine Woche lang versucht mir einzureden, ich hätte eine wahnhafte Störung und würde mir das ganze nur einbilden, naja. Es ist also ein ewiges Hin-, und Her: Bin ich wirklich transsexuell oder spinne ich vielleicht nur?! Nun, die Antwort auf diese Frage könnt Ihr euch nur selbst geben!

Allerdings gibt es einen Test, den sogenannten Cogiati - Test, der bei der Selbsteinschätzung helfen kann. Wichtig bei so einem Selbsttest ist natürlich absolute Ehrlichkeit, ansonsten bringt der Test nichts und ihr wisst, dass das Resultat nichtssagend ist. Daher bitte die Fragen ehrlich beantworten!

Der Cogiati - Test dient also zur Selbsteinschätzung, ob eine Transsexualität vorliegt. Dabei ist dieser Test nur für potentielle Mann-zu-Frau-Transsexuelle geeignet und teilt die Teilnehmer in folgende Kategorien ein:

-650 bis -389, COGIATI Klassifikation 1, Normal Männlich
-390 bis -129, COGIATI Klassifikation 2, Feminin Männlich
-130 bis +129, COGIATI Klassifikation 3, Androgyn
+130 bis +389, COGIATI Klassifikation 4, Vermutlich Transsexuell
+390 bis +650, COGIATI Klassifikation 5, Transsexuell

Anhand von zahlreichen Fragen, bei denen eher männliche Antworten wohl negative Werte
haben und Antworten, die auf eine transsexuelle Persönlichkeit hindeuten oder eher
weiblich sind, eine hohe Punktzahl aufweisen. Wie gesagt, Ehrlichkeit ist hierbei Pflicht!

Mein Cogiati - Score liegt übrigens bei 320 Punkten.

Einige Fragen im Cogiati - Test schwächen sicher das Vertrauen in den Test, so ist auf die Frage:

Frage 52

Hast du dir Dein Haar länger wachsen lassen, trägst vielleicht eine feminine Frisur, oder hast anderwertig dein tagtägliches Erscheinungsbild geändert, um die Effektifität das Tragens weiblicher Kleidung zu erhöhen, oder als Ausdruck Deiner Femininität ?

keine vernünftige Antwort zu geben, wenn man bereits geoutet ist und als Frau lebt. Die möglichen Antworten:

    - Ich glaube nicht, daß ich mein Haar oder meine Erscheinung weiblicher gestalten möchte.
    - Manchmal machen die Leute Bemerkungen, um ehrlich zu sein.
    - Nein, das wäre im Moment etwas zu viel für mich.
    - Vielleicht ein bischen - aus jeden Fall nicht viel.
    - Ich habe wirklich nichts gemacht, was bemerkt werden könnte.


Die Frage, ob man, wenn es eine Pille gäbe, die die Diskrepanz zwischen gefühltem Geschlecht und Körper beendet, also komplett männlich macht, nehmen würde, wenn es sie gäbe halte ich auch für zweischneidig. Ich glaube ein Ja deutet eher auf ein starkes Leiden unter der Transsexualität hin (vor einigen Monaten hätte ich auch noch ja gesagt, weil ich einfach nur noch kaputt war), als auf eine nicht vorhandene Transsexualität. Ich weiß allerdings auch nicht, wie die Frage im Gesamtkonzept des Tests bewertet wird, vielleicht ist die Frage ja wertungsfrei.

Dennoch fand ichs mal interessant, den Test gemacht zu haben.

Also: Hier gehts zum Cogiati - Test ! Viel Spaß! :)

Bis bald :)
Eure Nina <3
 

Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    allzu ernst sollte man den Cogiati nicht nehmen, dessen Schöpferin Jennifer Diane Reitz sah den mehr als einen Protoypen.

    Ich hatte mir mal den Spass gemacht eine kleine Test-Übersicht zu schaffen, hier unter "Trans oder nicht Trans, das ist hier die Frage" zusammengefasst.

    LG Corinna ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bestanden juchuuuu!
    Jetzt darf ich offiziell meine Schwarzmarkthormone nehmen LOL

    AntwortenLöschen
  3. Der ganze Test ist Schwachsinn.Die Fragestellung für einen selbst sollte eher lauten: Möchte ich dauerhaft im Gegengeschlecht leben und komme ich mit den daraus resultierenden Irritationen und Anfechtungen auf Dauer zurecht? Wie man das dann tituliert,ist eine rein technische,bzw verwaltungsjuristische Frage. Aber beantworten kann das nur der Betroffene selber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche "Irritationen und Anfechtungen"?

      Löschen
    2. Na ja,das Leben als Transsexuelle ist ja nicht immer ruckelfrei,da die Mitmenschen einem auch des Öfteren mit Unverständnis entgegenkommen.

      Löschen
    3. Stets eine Gelegenheit etwas Aufklärungsarbeit zu treiben. ;)

      Löschen
    4. Ich will niemanden mehr aufklären,binn ja nicht Mutter Theresa. Entweder sie raffen es oder auch nicht,mir ist das vollkommen wurscht.

      Löschen
    5. Und wie sollen die irgendwas "raffen" wenn es ihnen niemand erklärt?

      Ich seh das mehr als Hobby.

      Löschen
    6. ich finde den Test interessant. Auch wenn man beim Lesen merken kann, wie man eine hohe Punktzahl erhält... LG Nele

      Löschen
  4. allein die fragen im test, das ist sozusagen, wie wenn man bildzeitung liest :D da steht nur quatsch und fordert total die weiber-stereotypen heraus, überemotional und einfühlsam etc etc :D

    AntwortenLöschen
  5. Du bist auf einem Treffen. Jeder auf diesem Treffen ist vom gleichen Geschlecht. Der Vorsitzende meint, wir könnten uns alle umarmen. Wie denkst Du darüber ?

    -- ich wäre definitiv ein Mann. Nur weil ich eine Frau bin, heißt das nicht, dass Fruppenkuscheln ok ist ;) Ist doch der reinste Quatsch :D haha total geil eh :D Je mehr Fragen ich lese, desto bescheuerter wirds

    AntwortenLöschen
  6. achja und der weibliche orientierungssinn, außerdem rechtschreobung ftw xD

    AntwortenLöschen
  7. Nimm das nicht so ernst Bianca :D Aber über deine Punktzahl würd ich mich mal freuen :D

    AntwortenLöschen
  8. omg, die würfelfrage.... idiotenantwort: Ich kann dem nicht so ganz folgen. Muss ich das ?

    das ist sicherlich die, die als weiblich eingestuft wird...

    und ich bin eine echte frau ja, und ich weiß nicht mal immer, welche socken ich grade trage, wie soll ich dann wissen, was ich vor ein paar jahren getragen habe? vom abiball weiß ich es vll noch ode randeren großen events, aber ansonsten hallo?!

    ok, spätestens bei der penis frage muss ich wohl ausklinken haha :D

    AntwortenLöschen
  9. und wenn man einen ball zugeworfen bekommt, fängt man ihn doch nicht :D man dreht sich weg, schützt den kopf und kreischt :D :D

    AntwortenLöschen
  10. achja und die behandlung, die einen zun perfekten, glücklichen mann macht - warum nicht? wenn man das frau sein wollen danach nicht mehr vermisst?

    omg viel zu viele kommis von mir haha :D
    dieser dumme test da :D

    AntwortenLöschen
  11. ein paar fragen sind übrigens doppelt, nur umformuliert :D ich bin noch dram, ergebnis folgt :D

    AntwortenLöschen
  12. aha ich bin also androgyn :D hahaha mit 115punkten... :D
    liegt aber auch daran, dass die hälfte der fragen einfach bei mir nicht funktioniert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha na mehr überrascht hätte es mich, wenn du bei -115 Punkten gelandet wärst ;) Der Test ist halt auch nicht sooo ganz zum ernstnehmen, hast du ja selber gemerkt :P

      Löschen
  13. Der Cogiati ist von vornherein nur für TS in der Richtung MzF konzipiert und fragt in der Tat eine Menge Klischees ab.

    AntwortenLöschen
  14. Na toll, jetzt hab ich zeit verschwendet und diesen blöden Test gemacht (bin halt einfach zu neugierig^^)
    Jetzt weiß ich, dass ich mit 374 Punkten "vermutlich Transsexuell" bin. Okay, ich dachte immer - ich bin eindeutig Transsexuell, aber jetzt bin ich ja aufgeklärt ;)

    Mein Fazit: als Spaß zu gebrauchen - als wirkliche Hilfe aber völlig nutzlos

    Zumal Fragen zu Rotation und Räumlicher Vorstellung drin sind. Da das zielmlich Hormonabhängig ist, würde man vor HRT vermutlich eher in die Kategorie männlich passen...

    Witzig wars trotzdem den Test zu machen

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt habe ich den Test auch erstmalig gemacht - dein Artikel hat mich neugierig gemacht. 355 Punkte, also vermutlich TS. Auch ich finde einige Fragen zu klischeehaft: Einparken, Umarmungen usw. Ausserdem: Wer sagt, dass es nicht auch Frauen mit männlichen Charaktereigenschaften gibt? Ist das nicht eigentlich die Regel, nicht die Ausnahme? Ich lebe schon seit einigen Jahren als Frau und kann von diesem Standpunkt aus empfehlen, den Test nicht überzubewerten...
    LG Cathi

    AntwortenLöschen
  16. I ԁrop a commеnt each time I lіke a post on a wеbsіte οr I have something
    to аԁԁ to the conversation. It's triggered by the sincerness displayed in the post I read. And on this article "Der Cogiati - Test: 'Bin ich trаnssexuell?
    '". I was actually moved enough to post a thought :-P I do have 2 questions for you if you tend not to mind. Is it just me or does it look like a few of these responses come across like written by brain dead folks? :-P And, if you are posting at additional social sites, I would like to follow you. Would you make a list every one of all your communal pages like your linkedin profile, Facebook page or twitter feed?

    Here is my web-site: www.ltcfaces.com
    my web page :: erblich bedingter haarausfall stoppen frauen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    als Ergebnis ist soeben die Katergorie 4 ( vermutlich TS ) erschienen- ich lebe aber schon seit einigen Jahren und das 24 Stunden als Frau aber ohne GAOP.
    Dieses wird aber in diesem Test in einigen Fragen nicht einbezogen, somit kann das Ergebnis nicht ganz korrekt sein.
    Aber es ist ja auch nur ein Test - der die Vielfalt des Seins nicht wirklich erfassen und wiedergeben kann. Darum ;-)).
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  18. Richard Claymore31. März 2013 um 12:21

    Hi Leute.
    Ich bin w und habe diesen Test gemacht, weil ich mich frage ob ich ev. TS bin da meine Gedanken manchmal in solche Richtungen abdriften und ich mir etwas mehr klarheit wünsche.
    Erstmal finde ich es schade, das dieser Test Frauen gar nicht miteinbezieht. Das auch Frauen vielleicht die Empfindungen haben im falschen Körper zu stecken wird meiner Meinung nach zu selten Thematisiert.
    Desweiteren finde ich die Fragen zwar recht interessant, da sie einige Tendenzen berücksichtigen, aber die Frage ist auch - ob diese nicht etwas klischeehaft sind.
    Als Frau kann ich schlecht Buchstabieren...
    Welche Schulfächer man mag, hat nichts mit dem Geschlecht zu tun, auch wenn es gerne so dargestellt wird!
    Eingeprakt habe ich noch nie (kein Führerschein) und ich halte es für ein Vorurteil, das Frauen das schlechter können.

    Nach einem Unfall (wo einem die Hoden und der Penis abgeschnitten werden müssten)würde jeder "scheiße" schreien, diese Vorstellung ist nur in der Phantasie wunderschön und die Realität verbunden mit quälenden Schmerzen - die man bei einem Anklick-Test gerne emotional vernachlässigt, bevor man das Häkchen setzt.

    Lange Haare halte ich auch nicht für weiblich. Bestenfalls für weiblicher. Als Kerl würde ich umbedingt lange Haare haben wollen, und viele haben dies auch (Metal/Gothic-Szene etc.)

    Klamotten sind mir als Frau auch nicht umbedingt sehr wichtig...

    usw.usf...


    Also bitte Bedenkt, das das nur ein Test ist, der teilweise echt auf Klischees rumreitet, und das es einfach keine "formel" gibt um das typische Verhalten oder die typischen Geschlechtsmerkmale zu kritalliesieren.
    Jeder Mensch ist so individuell und kompliziert, das man ihn nicht runterbrechen kann auf ein paar Fragen.


    liebe Grüße - und viel Erfolg bei eurem Weg euch besser kennen und verstehen zu lernen

    AntwortenLöschen
  19. Typische Cliche-Fragen und Stereotypen. "Die Frau ist so und der Mann ist so und da gibts absolut keine Grauzone!!!1111"

    Das ist aber nicht nur ein Problem dieses Tests sondern scheint eine allgemeine Vorstellung über Transsexuelle zu sein. Ich hab das auch schon von Psychologengesprächen gehört, in denen der Psychologe ernsthaft eine positive diagnose verweigerte, weil die Transfrau sich in lockeren weiten Klamotten und Kurzhaarschnitt wohler fühlte als in Cliche-Klamotten (Rock, Pumps, Blouse etc) und langen Haaren.
    Was soll der Scheiß?

    Nur weil ich logisch denke, gerne Mathe mache und mir nicht merke, welche Klamotten jemand anderes an einem beliebigen Tag an hat, bin ich keine Frau?
    Ich weiß, dass ich eine Frau bin weil ich es FÜHLE und der Psychologe soll sich mal wagen, eine andere Diagnose als F64.0 zu erstellen.

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe den Cogiati-Test gemacht. Ergebnis: Transsexuell wie ich mir übrigens bereits bewusst war. Das Outen verlangt allerdings viel Mut, weil sich die Gesellschaft diesem Problem leider nach wie vor verschliesst. LG Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe den Test gerade gemacht und bei mir kam Kat. 4. heraus. Das ist für mich genau das, was ich auch empfinde. Zwar sind einige Fragen nicht richtig, aber jedenfalls bei mir ist es ziemlich richtig.

    AntwortenLöschen
  22. Okey einige Fragen waren für mich überflüssig, da ich einzelgänger bin konnte ich die Fragen nicht genau beantworten,mit dem was ich mit Freunden damals gespielt haben sollte,ich hatte in der beziehung keine Freunde.und mir war schon damals wohl sehr bewusst das ich anders fühle als das was mein Körper im Spiegelbild representiert,nur ich die richtigen worte noch nicht hatte um es mir und anderen erklärren zu können.Ich muss es ja schlieslich wissen was ich im innern bin ,Klassifikation 4 ist wohl richtig aber Klassifikation 5 wäre die richtige antwort für mich gewesen.

    AntwortenLöschen
  23. mein Ergebnis liegt bei 330 , muss ich erstmal realisieren. Danke für den Test

    AntwortenLöschen
  24. Meine Punktzahl war 0. Androgyn also. Ich komme mir nicht wirklich männlich vor, nehme mich zwar so war, aber habe doch irgendeinen hang zu weiblichkeit. Wobei das auch schon mal mehr oder weniger stark wechselt. Bin ich Genderfluid oder sowas vielleicht? Ich könnte meine Uhr danach stellen, ohne jeden Zweifel! Im Endeffekt deckt sich mein Ergebnis mit dem des S.A.G.E-Tests. Ich habe wohl wirklich ein Problem damit, die richtige "Schublade" für mich zu finden. Also entweder das, oder ich leide unter einem "Wrong-Planet-Syndrom". Ich würde mich überhaupt nicht wohl fühlen in der Haut von typisch maskulinen Männern bzw. Genderrollen, aber Frauen sind auch so anders...wenn ich aber an JRock-Androgynität z.B. denke, dann klingelts bei mir gewaltig. Und ja, ich bin verdammt schlank und fühl mich eher wohl damit, auch wenn es gerne ein paar Kilos mehr sein dürften.

    AntwortenLöschen