Translate

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Hormone per Fernrezept wegen Transsexualität

Hallo Mädels !

Bisher musste ich mir meine Hormone im Internet besorgen, indem ich falsche Angaben machte (ich bestellte die Hormone schlicht als Antibabypille Qlaira). Nun jedoch habe ich eine Apotheke gefunden, die mir offiziell mit der Diagnose Transsexualität ein Rezept für Östrogene (Elleste Duet 2mg (3x28), Oestrogel 80g cream) ausgestellt hat. Ich habe alle Angaben wahrheitsgetreu machen können und habe innerhalb von 3 Tagen ein Rezept erhalten. Die Hormone sind jetzt auf dem Weg zu mir. Von den Preisen her ist die Apotheke auch sehr annehmbar, da machen sogar die 15 Pfund Rezeptgebühr nicht viel aus! Inklusive Rezeptgebühr liegt der Preis pro mg Estradiol bei circa 32 Cent - und das bei einer nur kleinen Bestellmenge. Spitzenwert! Die Apotheke findet ihr hier: DRM Pharmacy !

Ansonsten hatte ich heute einen 9 - Stunden - Arbeitstag und bin jetzt ziemlich geschafft. Morgen wollte ich zum Arzt, zur Post (3 Pakete, u.A. Schuhe, warten auf mich), Wäsche waschen und vielleicht noch in einer anderen Filiale ein paar Stunden arbeiten, damit ich trotz Heiligabend und Silvester auf meine 60 Stunden komme.

Naja da heute sonst nichts passiert ist:

Bis bald :)
Eure Nina <3

P.S.: 10.000 Seitenaufrufe <3

// Edit: Anstelle bei DRM zu bestellen kann man jetzt Hormone bei Transsexualität einfacher und schneller auf einer deutschen Website bei healthexpress kaufen => Artikel

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    mit Privatrezept würden dich diese Sachen in klassischen Apotheken lediglich die Hälfte bis ein Drittel kosten. Das hat dann auch mit dem KK-Budget des Arztes nichts mehr zu tun.

    Z.B. "Gynokadin Dosiergel" (die gleiche Menge und Konzentration wie Oestrogel) 20,49 EUR bzw für 3er-Pack 37,10 EUR
    und
    "Estradiol 2 mg fem" Tabletten (100 Stück) für 22,06 EUR.

    Ja ok, bei der Online-Apo schaut noch ein Arzt drüber. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das über eine formale Alibifunktion hinausgeht.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sanni!

    Ich möchte diese Onlineapotheke nicht mit einem Privatrezept vergleichen: Immerhin bräuchte man dann immer noch einen Arzt der sich ohne Hormonindikation durch den Psychologen bequatschen lässt, das Rezept auszustellen. Wenn ich so einen kennen würde, würde ich mir die Mühe auch nicht machen, das im Internet zu bestellen. Allerdings:

    Das Oestrogel kostet dort (umgerechnet in Euro) 12,35 Euro die Tube - und ist damit günstiger als in Deutschland sogar im Dreierpack auf Privatrezept! Wegen der Rezeptgebühr und der Versandkosten rechnet sich das natürlich nur bei einer Bestellung von ca 20 Tuben gegenüber dem Preis im Dreierpack in Deutschland - trotzdem, für so eine Art des Handels sind die Preise unschlagbar. Bisher habe ich nämlich auch keine Seite gefunden, die seriöse Originalmedikamente mit Estradiol unter 40ct / mg (in der Antibabypille Qlaira) vertreibt. Naja, ist ja auch Niemand gezwungen da zu bestellen, ich fand es nur bemerkenswert.

    AntwortenLöschen
  3. Gestern bekam ich irgendwie etwas anderes angezeigt. Aber die 10 Pfund, die ich jetzt sehe, sind wirklich weniger. Außerdem hielt ich Elleste für ein Monopräparat.

    Ich dachte auch, dass dein Arzt die Rezepte aussstellen würde. Den Eindruck von ihm hatte ich jedenfalls gewonnen. So ist das natürlich auch nicht nötig. Ich wünsche dir, das bis zum Blutuntersuchungstermin (und darüber hinaus natürlich!) alles gut läuft.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles klar :) Ich danke dir :) Ich wünsche dir natürlich auch alles Gute :)

      Nina

      Löschen
  4. Ich hatte ne Online-Apotheke, da hat das Estradiol 50 Cent am Tag für 3mg gekostet, da hat dann etwa ein schwedischer Arzt das Alibi-OK gegeben, das Gel selber war dann aus Spanien. Die haben allerdings kaum noch was im Angebot.

    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    Sorry, daß ich jetzt diesen älteren Beitrag nochmal rauskrame...

    Habe mich gerade bei DRM umgeschaut in der HRT Medical Declaration wird bei Geschlecht männlich der Name des Arztes gefordert.
    Ich hab zwar nen Arzt, aber mit der Freigabe der HRT wird es noch Monate dauern.
    Wenn dann eine Anfrage von DRM an meinen Arzt kommt, komme ich doch bestimmt in Erklärungsnöte....

    Wie soll ich da vorgehen? Bzw. wie hast du das gelöst?

    LG

    Nadja


    AntwortenLöschen
  6. Wie soll ich da vorgehen? Bzw. wie hast du das gelöst?

    Magst du die frage nichr beantworten?Bin neugierig.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Wo beziehst du denn aktuell deine hormone her? Denn bisher hat es einfach nich funktioniert mit dem online bestellen.

    AntwortenLöschen
  8. Wurde mir leider auch abgelehnt weil ich wohl kein arzt nennen konnte und bis jetzt noch kein rezept hatte. Wie habt ihr das gelöst? Pm mir doch bitte anonym falls ihr das hier nicht posten wollt.

    Lg Julia 180380@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Was haltet Ihr von Hormonpflaster. Ist die Wirkung genauso wie bei Tabletten?

    Gruß Julia

    AntwortenLöschen