Translate

Montag, 10. Dezember 2012

Der erste Arbeitstag

Hi Mädels :)

Wie ich letztens berichtet habe, hab ich ja einen Job in der Warenverräumung bei Rewe bekommen und mich darüber gefreut. Die finanzielle Freiheit die mir dieser Minijob in Ergänzung zu meinem Bafög, Studienkredit und Kindergeld gibt, wird eine unglaubliche Erleichterung sein. Wie dem auch sei: Damit ich am 15.01. auch Geld auf dem Konto habe, muss ich natürlich auf die Arbeit gehen. Heute morgen kam ich also grade noch rechtzeitig und hastig zurecht gemacht zur Vertragsunterzeichnung im Rewe Markt an.

Ein Bisschen gequatscht, er ermahnte mich in Zukunft festes Schuhwerk zu tragen (wobei er mir später sagte, dass es ihm egal sei und ich ruhig weiter tragen kann was ich will, nur wenn was passiert sollte ich halt festes Schuhwerk da haben), Vertrag unterschrieben, Arbeitsshirt (Unisex Größe S, da M nicht mehr da war) anprobiert und passt und dann gings auch schon los.

Naja, was soll ich groß erzählen. Warenverräumung ist mit Sicherheit kein glamouröser Job. Wir verräumten also Waren und ich rede dabei mit meiner Kollegin. Ich wurde von ihr wie auch von den anderen Kolleginnen zweifelsfrei akzeptiert und auch bei den Kunden habe ich jetzt Keinen bemerkt der irgendwie schockiert geguckt hätte :D Da ich mich ziemlich wohl fühlte, entwickelte ich sogar soetwas wie Ehrgeiz für diese recht unmotivierende Tätigkeit und so schafften ich und meine Kollegin Höchstleistungen; Am Ende wurde ich für meine Arbeitsleistung gelobt. Für Di und Do wurde ich von meinem Chef gefragt, ob ich auch noch an der Resteverräumung (ab 14 Uhr für circa 2 Stunden) teilnehmen wolle um Stunden zu sammeln. Natürlich bejaht, um im Januar dann auch das Maximum von 389 Euro (399 Euro - 10 Euro Pfand für das Messer und das Shirt) zu bekommen. Der Stundenlohn liegt übrigens doch bei 6,63 Euro! Ich muss also maximal 60,18 Stunden im Monat leisten, wenn ich die voll kriege habe ich den Rest des Monats frei. Heute arbeiteten wir 5 1/2 Stunden, wobei wir eine dreiviertel Stunde Pause gemacht haben. Die Pause wurde aber nicht aufgeschrieben, so bekommen wir die vollen 5 1/2 Stunden vergütet! Super! Wenn das an allen 3 Arbeitstagen so ist und ich Di und Do noch 2h arbeite, dann hab ich schon 20,5h diese Woche (135,91 Euro).  Wird sich aber vermutlich nicht halten können, wenn der Chef nächsten Monat wechselt, also das mit der kulanten Pausenreglung ;) Naja, warten wir es ab! :)

Die Kolleginnen haben also ganz entspannt reagiert, die Kunden auch und die Arbeit ist jetzt nichts unerwartetes oder furchtbar anstrengendes, also werd ich wohl erstmal dabei bleiben und freu mich, dass Alles ganz in Ordnung ist ! :)

Übrigens kriege ich morgen, weil ich aus Ungeduld doppelt bestellt habe, 12 Monatspackungen Qlaira und hab damit meine Hormonversorgung mit Estradiol und Dienogest bis einschließlich Juni gesichert! Kann nur sein das ich demnächst nochmal Diane nachbestelle oder Cyproteron (Androcur) besorge, mal schauen! Finasterid müsste ich demnächst auch noch bekommen :)

Bis bald ! :)
Eure Nina <3

Kommentare:

  1. Das klingt ja mal nach nem guten Arbeitsumfeld (und es ist sch**egal wie glamourös die Arbeit ist, solange sie fair bezahlt und seriös ist)
    Freut mich riesig für Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das klingt in der Tag nach einem guten Job. Hoffe es bleibt so.
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen